Neuigkeiten

03.04. - 03.05.2010

KIRMES in Siemerode

see more ...

Sponsoren

Das Dorf Siemerode liegt im Nordwesten des Landkreises Eichsfeld und somit auch am Nordwestrand des Freistaates Thüringen, unweit der Landesgrenze zu Niedersachsen. Mit knapp 750 Einwohnern ist Siemerode der größte Ort und Verwaltungssitz der 1991 gegründeten Einheitsgemeinde Hohes Kreuz. Zur Einheitsgemeinde Hohes Kreuz gehören neben Siemerode noch die Nachbargemeinen Bischhagen mit rund 160, Mengelrode mit 385 und Streitholz mit ca. 85 Einwohnern.

Die Einheitsgemeinde ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft „ Leinetal" mit Sitz in Bodenrode. Zu dieser Verwaltungsgemeinschaft gehören außerdem die Ortschaften Reinholterode, Steinbach, Wingerode, Bodenrode-Westhausen, Geisleden und Heuthen mit insgesamt rund 7500 Einwohnern. Im Norden grenzt die Verwaltungsgemeinschaft an die Landesgrenze zu Niedersachsen sowie an die VG „Lindenberg/Eichsfeld", im Osten an die Stadt Leinefelde-Worbis und die VG „Dingelstädt", im Süden und Westen an die Stadt Heilbad Heiligenstadt sowie an die VG „Hanstein/Rusteberg".
Die Gemarkung von Siemerode grenzt an die Gemarkungen von Günterode, Heiligenstadt, Streitholz, Bischhagen und Weißenborn (Niedersachsen).

Das der Einheitsgemeinde Hohes Kreuz als Ortsteil zugehörige Dorf Siemerode liegt im Nordwesten des Landes Thüringen im Landkreis Eichsfeld, der benachbart ist von den Landkreisen Nordhausen, dem Unstrut-Hainich-Kreis, dem hessischen Werra-Meißner-Kreis und dem niedersächsischen Landkreis Göttingen.
Der Eichsfeldkreis bildet ein landschaftliches und kulturelles Übergangsgebiet im Dreiländereck Thüringen, Hessen und Niedersachsen.